Unsere Familie

Drei Generationen leben heute auf dem kleinen idyllisch gelegenen Bergbauernhof. Gemeinsam neben der Viehzucht haben sie die Verarbeitung von alten Obstsorten im ganz Besonderen der Dirndlwildfrucht zu einem genussvollen wirtschaftlichen Standbein ausgebaut.

Nachfolger Josef Junior:

(LW-Facharbeiter, Imkermeister, Edelbrandspezialist) bewirtschaftet heute gemeinsam mit seinen beiden Söhnen und seiner Gattin Melanie FuXsteiner (erstregierende Pielachtaler Dirndlkönigin, LWF-Schule Sooß, Edelbrand-Sommelierè) den Hof.

Familie

Zitat Josef:

Es ist ein heikles Unterfangen die Kunst des Brennens in die Tat umzusetzen, die ich wohl von meinen Eltern in die Wiege gelegt bekam. Als 10jähriger Junge bekam ich von meinem Vater ein Bienenvolk und die ersten Schillinge rasselten in meine kleine Kassa.

Durch bäuerliche Kenntnisse sowie Eigenkritik und Weiterbildung ist es uns gelungen ein zweites Standbein die Direktvermarktung Ab-Hof neben der Milchviehzucht aufzubauen.

Bienenvater

1. Pielachtaler Dirndlkönigin Melanie FuXsteiner

Als ausgebildete Edelbrandsommelierè leistete sie als Botschafterin des Pielachtales/Dirndltales Pionierarbeit bei der Bekanntmachung der Dirndlwildfrucht und ihrer vielfältigen Produktpalette. Am bäuerlichen Familienbetrieb werden Sie in das Reich der Wilden Dirndln verführt.

 

Zitat Melanie:

 

Prämierungen sind für unseren Betrieb eine grosse Herausforderung und zugleich eine Bestätigung für unsere Arbeiten im Jahreslauf, die ganz den Früchten der Region gewidmet sind.

 Melanie

Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen die Richtigkeit unseres Weges.

Ursprung - Mit Buckelkorb und Moped

Josef und Rosa FuXsteiner senior waren es, die neben der eigenen Selbstversorgung und Milchviehhaltung aktiv mit der Direktvermarktung begonnen haben und den Meilenstein für unseren Betrieb FuXsteiner sowie für die ganze Region legten. Josef senior greißelte in den 60er Jahren mit Buckelkorb und Moped eigenen Honig, Dörrobst, Schnaps und Dirndlprodukte in die benachbarte Steiermark (Ötschergebiet) bis ins Mariazellerland aus (60 bis 100 km legte er hier pro Tag zurück). Die ersten Stammkunden erster Stunde wurden. "Es war ein kleiner Zuverdienst zur Landwirtschaft" so Josef. Josef senior, aktives Gründungsmitglied 1994 der Pielachtaler Edelbrand und Dörrobstgemeinschaft. Mitentwickler der ersten Gemeinschaftsetikette für Mitglieder. Heute die „Dirndltaler“ www.diedirndltaler.at - Ehrenmitglied.
 Mit Buckelkorb und Moped

Zitat Josef Senior:

Unsere Vorfahren am Hof schätzten eingedicktes Dirndlmus (Marmelade), Saft, Likör, den Dirndlernen ("Original Pielachtaler" Dirndlbrand) um die strengen Wintermonate gesund und vital zu überstehen. Die Besonderheit das Dirndlholz ist eines der härtesten und zähesten Holzarten Europas. Dies wusste unser Hof schon damals zu nutzen, auf Viehweiden haben wir die Dirndlsträucher zu Naturzäunen gebogen (Zeiller) sowie Handwerksgegenstände wie z.B. Radspeichen, Stiele und Keile hergestellt.

Öffnungszeiten

Ab Hof-Laden & Destithek

Mittwoch bis Freitag:
8 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Samstag: 8 bis 12 Uhr
Sonntage und Feiertage gegen telefonische Voranmeldung

Führungen & Verkostungen gegen Voranmeldung.

Like us on Facebook

Kontakt

Familie Fuxsteiner
1. Dirndldestillerie & -manufaktur

Tradigistgegend 17
A-3204 Kirchberg an der Pielach, Austria
brennerei@fuxsteiner.at

T: +43 2722 7408
M: +43 664 8 73 73 92